Aktiv - Bewegungsprogramm


Unser Aktiv - Bewegungsprogramm je nach Saison und Witterung

Yoga - Oi Gong - Qi Maschine (Heilschwingen) - Wassergymnastik - Fuß- und Bein-Vitalisierung - Nordic Walking



Yoga
Als eine der ältesten und differenziertesten Formen von Prävention und Gesundheitsbildung ist Yoga heute aktueller denn je. Rund 2000 Jahre belegter Forschung und Erfahrung sind die Basis dieses Systems aus Körperübungen (âsana), Übungen für den Atem (prânâyâma) und Meditation.
Erklärtes Ziel des Yoga ist es, uns einen Weg zu mehr Gesundheit, Zufriedenheit und innerer Freiheit zu zeigen. Dabei geht es um weit mehr als um Techniken, die uns entspannen und auch akrobatisch anmutende Haltungen stehen nicht im Vordergrund. Yoga will uns helfen hinderliche Konditionierungen und Leiden aufzulösen, uns zu stärken und unsere Wahrnehmung zu klären.


 


Qigong
ist eine chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist. Auch Kampfkunst-Übungen werden darunter verstanden. Zur Praxis gehören Atemübungen, Körper- und Bewegungsübungen, Konzentrationsübungen und Meditationsübungen.
Basierend auf den Grundlagen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird diese Form der Energiearbeit in China bereits seit mehr als 4.000 Jahren eingesetzt um körperliche und geistige Verjüngung zu erreichen. Frei übersetzen kann man Qi Gong etwa mit "Kunst und Übung zur inneren Energie" oder aber auch einfacher mit "Energiearbeit".


 


Nordic Walking

Nordic Walking ist eine neue, aus Finnland stammende Sportart. Das Walking mit Stöcken erfordert den Einsatz des ganzen Körpers – sowohl der Beine als auch des Oberkörpers - und ist daher rund 40% effektiver für ein Ganzkörpertraining als das herkömmliche Walking.
Auch der Energieeinsatz ist höher: Statt 280 kcal. wie beim herkömmlichen Walking verbrennt der Nordic Walker 400 kcal. pro Stunde. Ausser der Beinmuskulatur werden durch den Einsatz der Stöcke Schulter- und Brustmuskulatur gelockert und die Arme gestärkt.
Die Sportart darf sich als neue Ganzkörpersportart "schimpfen", da 80% der gesamten Muskulatur trainiert werden.
Wichtig für das schnelle Vorankommen ist ein kräftiger Stockeinsatz. Die Stöcke bestehen in der Regel aus sehr leichtem Carbon.
Gründe, die für die neue Ganzkörpersportart sprechen sind ganz unterschiedlich. Wählen Sie Nordic Walking als Gesundheitsmassnahme um abzuspecken oder bei Gelenkproblemen, um sich das ganze Jahr eine gute Fitness zu bewahren oder um Schulter-, Rücken- oder Hüftprobleme zu lindern.

 
Nach oben...